Nun sind die wichtigsten Vorbereitungen getroffen, um dem Klassenzimmer Farbe zu verpassen. Nur das Verspachteln der Dübel-Löcher und Risse an der Decke fehlen noch.

Frank erledigt diese ekelhafte Tätigkeit mit Humor und Eile, da wir am Wochenende fleißige Helfer erwarten. Bis dahin muss alles fertig sein.

 

Nun wird es Zeit für die Farbe, denn zum Feuerwehrfest von Wellerswalde möchte ich – wie im Jahr zuvor – die Schultüre öffnen, damit sich die Wellerswalder und ehemalige Schüler vom Fortgang der Renovierung ihrer alten Schule überzeugen können.  Zum Großeinsatz kommen unsere Kinder und wirbeln mit Pinsel und Rollen wie die Jongleure.

 

Ich streiche das große Bild mit selbstgemixter Tafelfarbe. Die Jungs bringen sie an der östlichen Wand an. Am Abend ist alles fertig und das Klassenzimmer strahlt in hellem Gelb.